About me

Sie singt, komponiert, arrangiert und schreibt ihre eigenen Texte — für ihre eigenen Solo-Projekte, aber auch für andere Künstler und Bands. Natürlich ist Melinda Stoika auch als DJane etwas Besonderes: Sie legt nicht nur edlen Funk und Lounge Sound auf, sondern bringt dabei auch ihre Stimme live zum Einsatz. All das macht sie zu einer häufig und gerne gebuchten Künstlerin für Veranstaltungen im In- und Ausland: So tritt sie regelmäßig in den besten Wiener Clubs auf, aber auch in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Russland und in der Schweiz. Die gebürtige Ungarin, die seit ihrer frühesten Jugend in Wien lebt, singt auf Deutsch, Englisch und Romanes. Wien wurde dabei schnell zu ihrer neuen Heimat. Vor allem, weil die Stadt über eine jahrhundertealte musikalische Tradition verfügt, die bis heute spürbar ist.


Bio

Oder was bisher geschah...

Dass sie unbedingt auf der Bühne stehen wollte, wusste Melinda Stoika schon als kleines Kind. Ihr Traum war es, als Musikerin um die Welt zu reisen. Ihr Vater, der Jazz-Pianist Tibor Barkoczy, förderte ihre Musikalität ab frühester Kindheit mit Klavierunterricht und ermöglichte ihr den Sprung auf die Bühne: Schon im Alter von acht Jahren war die gebürtige Ungarin fast täglich als Statistin oder Chor-Mitglied in den Theatern Budapests zuhause. Der Umzug der Familie nach Österreich konnte ihre musikalische Laufbahn nur kurz bremsen. In der Modeschule engagierte sie sich bald mit Feuereifer für die Musik und die Choreografien der Modeschauen – und mit 14 war sie schon wieder dort, wo sie herkam und dringend wieder hinwollte: auf der Bühne. An vier Abenden pro Woche sang Melinda in den Bands ihres Vaters oder mit Crooner Louie Austen in den angesehensten Jazzclubs und Hotel-Bars der Stadt. 

Es dauerte nicht lange, bis bekannte österreichische Bands auf die talentierte Sängerin aufmerksam wurden. Schon bald brachte sie ihre erste ep "melinda - let me know" in Zusammenarbeit mit deephousemafia (pep sounds) 2003 heraus.

Danach tourte sie mit dem renommierten „Harri Stojka EXPRESS“ durch das Land, arbeitete international mit namhaften Musikern zusammen, wie Geri Schuller, Werner Feldgrill, Heimo Widerhofer, Peter Strutzenberger, Uwe Urbanowski u.v.m.

Es folgten Auftritte in Paris, Prag, London, Barcelona, Sziget Festival Budapest, Grazer Jazz Festival ...

 2002 lernte Melinda Stoika schließlich den Stani Vana kennen, woraus auch eine fruchtbare und langjährige Zusammenarbeit für das Projekt !DelaDap entstand, in dem erstmals ungarischer Roma-Jazz mit Elektronischen Beats vereint wurde. Hier treffen die für den DJ so typischen und mitreißenden Balkan Beats auf die einzigartig magische Stimme der aus Ungarn stammenden Sängerin. "Vergessen Sie alles, was Sie über die Musik der Roma, über 'Zigeuner'-Musik zu wissen glauben", bestätigt ihn JazzDimensions. "!DelaDap präsentieren eine Jahrhunderte alte Musik, wie man sie nie zuvor gehört hat. In einem Gewand, das moderner und zeitgemäßer nicht sein könnte." 

Melinda: „Ich kam damals gar nicht mehr dazu, meine Koffer auspacken, weil wir so viel on tour waren“. 

Melinda Stoika, die schon kurz beim EXPRESS Harri's Wege kreuzte, überrascht 2008 der weltweit geschätzte World- und Jazzmusiker nun einmal mehr mit neuen, dancefloor-affinen Facetten seines Könnens. Selbst eine vielseitige Künstlerin mit Acid Jazz-Vorliebe, gelingt es Melinda, entspannt groovende Soul-Texturen zu erzeugen, die mit Harri Stojkas Gypsy-Styles wie von Zauberhand harmonieren. Gemeinsam frönen die beiden vielseitigen Künstler einem unerhört entspannten, an der Schwerelosigkeit des Acidjazz und Brasil geschulten Stil. "Just Another City" ist ein Album, wie es perfekter nicht einmal im kulturellen Schmelztiegel London hätte entstehen können. Mannigfaltige Einflüsse werden da in einer Lockerheit und Luftigkeit zueinander geführt, dass man den Eindruck gewinnen könnte, dass hier die Siebziger- oder zu mindestens die frühen Neunzigerjahre nochmals schaumgeboren werden. Gefühlvolle Gitarrenlicks, warm pulsierender Bass, pointierte Pianopassagen und hoch über allem, zelebriert Melinda Stoika die Wonnen des Lebens: sensibel, aber doch mit dem nötigen Punch.Die empfindsame Sängerin Melinda Stoika komponierte  ein Album relaxter Ohrwürmer und tat sich mit der Wiener Gitarrenlegende zusammen, um gemeinsam dem abgewirtschafteten Terminus „Lounge Music“ neues Leben einzuhauchen. Zehn entspannte Club-Tracks, die Harri die Gelegenheit geben, nobel wie Ronnie Jordan über die entspannten Rhythmen zu solieren. Zumeist beherrscht dezenter Groove das Szenario. Da ist „Just Another City“, die einzige von Harri beigesteuerte Komposition, auch keine Ausnahme. 

Melinda ist nun wieder als strahlende DJane und Sängerin in der Musikszene unterwegs. 

Auszeichnungen

Nominierung für den Amadeus Award in der Kategorie Rock/Pop mit dem Song Crazy Swing von !DelaDap

Music Repertoire

Electro * Funk * Soul * Lounge * NuJazz * Bossa Nova *Jazz * House * Disco

Instrument(e):

Sängerin, DJane, Komposition, Texter, Arrangeur, Produktion

 

Diskografie

Alben

2004: Cigani Ruzsa + Angelo (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2006: Dela Paji (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2008: Just Another City (Stoika & Stojka)

2008: Sara La Kali (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2011: Jazzhotel (with Mike Ottis)

2011: X- Mas Moods, Vol. 3 feat. Jazzhotel (with Mike Ottis)

2012: I Know What You Want (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

Singles und EPs

2003: Let Me Know - Melinda

2003: Amaro Shavo (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2003: Riga (Langoth feat. Melinda Stoika)

2004: Scatwalk (Langoth feat. Melinda Stoika)

2004: Angelo (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2005: Jeg Tan + ZsaManca (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2006: Watch What You Say (Langoth feat. Melinda Stoika)

2006: Slow Motion (Langoth feat. Melinda Stoika)

2006: When Will It All End? (Louie Austen feat. Melinda Stoika)

2007: Finally (LOP:NOR feat. Melinda Stoika)

2007: So Shunes (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2008: Kaj Tu Salas. Remix by Melinda Stoika (!DelaDap)

2008: Soul Shavo (Stoika & Stojka)

2010: When Love Is (Mike Ottis - X-Mas Moods, Vol. 2)

2010: It´s Just Another Day (Harri Stojka feat. Melinda Stoika)

2010: Heart And Soul (Tibor Barkoczy feat. Melinda Stoika)

2011: Ali Baba (Dj Pony feat. Deladap)

2011: When You Are Near (Landzeit Delight/Dj Stani Vana)

2011: Guessing (Landzeit Delight/Dj Stani Vana)

2012: Gimme Your Love (Mike Ottis - X- Mas Moods, Vol. 4)

2012: Don´t Turn Around (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2013: I Do (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

2015: Love Is Just a Click Away (Mike Ottis - Selfhealing, Vol. 1)

2015: Crazy Swing Remixed (!DelaDap feat. Melinda Stoika)

 Contact

 © melindastoika.com 

created by

 ® Alle Rechte vorbehalten